Du befindest dich hier: 

>> Cleopatra  >> Tagebuch  >> 2009 

  |  

Links

  |  

Seitenindex

  |  

Kontakt

  |

Tagebuch 2009 von Cleo

Januar 2009

Es ist kalt und ich bin so richtig fit! Leider lässt mich Silvia nicht so "sausen" wie ich's gerne hätte, denn sonst fliegen meine Marquis-Schuhe davon. ;-) Doch zum Glück haben wir diese Schuhe mit je 6 Stollen, denn sonst könnten wir den ganzen Monat nicht ins Gelände, weil die Wege teilweise regelrechte Eisbahnen sind.


Februar 2009

Heute, 1. Februar, ist "Miras" bei uns eingezogen, ein 7-jähriger Irish-Tinker Wallach.
Bei seiner Ankunft habe ich mich benommen wie eine Irre. Habe an Ort und Stelle gebuckelt und gequitscht. Vermutlich bin ich schon verliebt in ihn und vielleicht rupfe ich bald das Zaunband herunter und stürme seine Bude.

März 2009

28. März 2009 - Wir ziehen um
In der vergangenen Woche hat sich viel verändert. Ilonka zog vor ein paar Tagen in einen anderen Stall und Silvia hat mir bei den Ausritten in der letzten Zeit einen Ort mit vielen Pferden gezeigt und gesagt, dass wir bald dort wohnen werden.

Nun reiten wir da hin und ich darf eine grosse Pferdebox (24 m2) mit noch grösserem Paddock(67 m2) beziehen. Links von mir wohnt der Wallach "Emir" und rechts eine hübsche, junge Stute. Beide gefallen mir gut und ich freunde mich schnell mit ihnen an. Meine früheren Pferdefreunde vermisse ich jedoch sehr, speziell Ilonka fehlt mir.

Silvia versorgt mich selber, doch das Futter erhalten wir 3x pro Tag von der Stallchefin.
Es hat eine grosse Halle, wo ich schon herumspeeden durfte. Natürlich habe ich ausgiebig gewallt. ;-) Ich werde noch einen eigene Weide bekommen, worauf ich mich jetzt schon freue.

April 2009

Im neuen Stall hier fühle ich mich richtig wohl. Nun habe ich einen Platz für mich allein, wo ich ganz ungestresst fressen und schlafen kann. Ich fühle mich vital und erholt und freue mich wenn meine Menschen zu mir kommen. Weil hier viele Pferde wohnen, gibt es den ganzen Tag hinüber etwas zu sehen.
Und - ganz cool ist, dass ich seit Ostern täglich auf die Weide darf.

Mai 2009

Gestern war ein aufregender Tag: Chexy, die 5-jährige Quarterhorsestute zog bei uns ein. Nun sind wir 14 Pferde auf der Ostseite des Stalles vollzählig. Da ich mitten drin bin, habe ich mit allen Pferden Sichtkontakt.
Heute, 1. Mai, darf ich zusammen mit Chexy und Emir auf die Weide.

Emir kenne ich ja schon. Er ist ganz lieb und ein richtiger Sport-crack mit mega Power. Puh - da kann ich nicht mithalten.

Chexy gefällt mir sehr und ich möchte mich gerne annähern. Sie ist noch etwas verunsichert, aber freundlich. Vermutlich werden wir noch gute Freundinnen, denn wir dürfen zukünftig alle drei zusammen in der Gruppe die Weidezeit verbringen.


Silvia ist nun täglich 2 - 4 Stunden bei mir und auch Stefan kommt öfters mal vorbei.
Gestern hat mich Stefan auf dem Reitplatz geritten. Er war ganz fein und nett mit mir.
Silvia reitet mich 4 - 5 x pro Woche und einmal gibts Bodenarbeit. Beim Ausritt gehen wir manchmal alleine, zu zweit, oder zu dritt.

Mai-Ausflug des Friesenpferdevereins FL

Heute ist wieder einmal Action angesagt.
Nach längerer Fahrt komme ich mit vielen Friesenpferden zusammen. Das ist toll! Einige davon kenne ich aus meiner Fohlenzeit.  


Wir gehen auf einen Ausflug und ich darf neben Dietmar laufen, der mir sehr gut gefällt. *schmacht*  

Nach einer Rast geht's ganz flott weiter.

Am Ziel angekommen erhalten Reiter und Pferde ein Mittagessen und gegen Abend hin fahren wir wieder nach Hause.  

Juni 2009

4. Juni - Ein unvergesslicher Tag!

Wir fahren mit dem Cleomobil fast eine Stunde zum Ort wo mein Sohn seine Kinderzeit verbringt. Nach dem Ausstieg sehe ich Aramis, seit der Trennung vom 25.10.2008, zum ersten Mal wieder. Wir erkennen einander sofort und freuen uns, doch die vielen anderen Fohlen sind mir lästig und ich vertreibe sie.

1. Wiedersehen mit Aramis nach 7 Monaten 

Danach darf ich in einen Auslauf. Silvia und Armanda picknicken gleich nebenan und ich erhalte ebenfalls ein paar Kleinigkeiten. Bald kommen ein paar Pferde von der Weide zurück und unter ihnen ist Jarem. Ich begrüsse ihn freundlich und er freut sich ebenfalls, aber er zeigt es nicht so deutlich - typisch Macho.

Nach der Pause gehen Armanda mit Jarem und Silvia mit mir auf einen Ausritt. Zuerst zur Maria-Tanne, dann zum Herrentisch und danach zu einer Quelle. Es ist spannend in diesem neuen Gelände, aber auch anstrengend, weil es ständig bergauf und bergab geht.

Wieder zurück darf ich noch etwas auf die Weide, was ich sehr geniesse. Viele Pferde schauen mir zu - sie denken wohl ich bleibe länger hier. :-)

Juli 2009

11. Juli - Wir ziehen um
Die Pensionsgeberin vom Stall Hakab wollte, dass ab 20:00 Uhr Stallruhe herrscht, ohne Angabe eines Grundes. Da Silvia 100% arbeitete und erst ab frühestens 17:30 Uhr zu mir kommen konnte, war es unter der Woche mega stressig für sie und sie hatte es unterschätzt. Mich bewegen und versorgen war speziell im der Sommerhitze nicht möglich.
Aus diesem Grund ziehen wir heute in einen anderen Stall in der Umgebung von Kloten, mit Vollpension, damit Silvia kommen und gehen kann wann immer sie will. Im neuen Stall hat es 11 Boxen mit anschliessendem Paddock. Ich bin in der Mitte der hellen, luftigen Stallanlage und habe alle Pferde im Überblick. Zur einen Seiten neben mir ist Quarter-Wallach "Sky". Die Box zur anderen Seite steht bereit für Calvados , der zur Zeit noch auf einer Weide ist und in 5 Wochen einziehen soll. Für die Pferde hat es hier auch eine Pferdewaschanlage, sowie Solarium. Und natürlich riesige Weiden. Auch für Silvia ist die Infrastruktur topp. Schränke, WC, Reiterstube, etc. und Reitplatz mit super Boden.

14. Juli - Geburtstag
Heute kommen Silvia und Armanda mit Bûchette zu mir. Armanda hat mir zum Geburtstag einen leckeren Früchtekorb mitgebracht. Hmmm - danke liebe Armanda!

August 2009

9. August - Ausflug zu Ilonka!
Wir fahren mit dem Cleomobil weg. Als wir ankommen begrüssen mich Ilonka und Everina. Ilonka und ich freuen uns beide sehr über das Wiedersehen. Schon bald geht es zusammen auf einen Ausritt mit einem kühlen Bad im Bach. Nach ausgiebiger Planscherei geht's wieder zurück. Ich darf noch etwas auf den Sandplatz, wo mir Danina eine Heuverpflegung reicht. Später kommen Ilonka und Everina wieder dazu und wir speeden noch etwas zusammen herum, bis es dann bald wieder heimwärts geht.

Perlentreffen in Fehraltorf


Einleben im neuen Zuhause
Die meisten Pferde hier sind mir sympathisch. Wenn mich Silvia auf die kleine Wiese vor den Paddocks lässt, so begrüsse ich einige Mitbewohner gerne.
Im unbekannten Reitgebiet verhalte ich mich noch ziemlich nervös, sodass mich Silvia oft beruhigen muss. Da wir nun auf einem Berg wohnen, ist das ständige Bergab und Bergauf anstrengend für mich. Dafür muss ich zuerst ein paar neue "Muckis" aufbauen.
Wir reiten öfters mit Stallkameraden aus, was uns beiden (Pferd und Mensch) Spass macht. Seit Mai 2009 werde ich jeden Mittwoch von Stefan geritten und Silvia begleitet uns mit dem Velo. Stefan ist ganz lieb und fein mit mir und so gehe ich meistens zwar "pfupfig" aber artig.


16. August - Calvados zieht ein....

.... - Sky - Cleo - Calvados - Zigüner - ....

Calvados ist ein 3-jähriger Freiberger Wallach. Da er wie ich Neuling hier ist und auch barhufig, dürfen wir nun zusammen auf die Weide. Anfangs "müpfle" ich noch etwas herum, doch ab dem 3. Tag ist es okay.
Danke Linda, dass Du uns so oft den Weidegang geniessen lässt! :-))

September 2009


Jura-Weekend mit dem Friesenpferdeverein FL


03.09.09: Silvia ist den ganzen Vormittag im Stall und läuft mit verschiedensten Dingen hin und her. Es scheint fast, als würden wir schon wieder umziehen. Ich bekomme noch Mittagessen und danach werde ich ins Cleomobil verladen. Wir fahren längere Zeit bis ich an einer mir bekannten Stelle wieder aussteigen soll. Es ist bei Esther in Haag, gleich neben Liechtenstein gelegen, da wo ich schon 2x übernachtet habe, als ich beim Liechtensteiner Friesenpferdeverein auftreten durfte. Ich werde zuerst auf die Weide geführt wo ich auspannen und grasen kann. Bald aber wird es mir langweilig und ich will zu den beiden Stuten Thirza und Anouscha. Ich finde einen Weg und habe es beinahe geschafft, als mich Schawi dabei erwischt und er Esther und Silvia um Hilfe ruft. Sie befreien mich aus einer misslichen Lage (zwischen den vom Sturm abgebrochenen Äste eines Baumes). Ich werde in die Stallboxe gebracht und bald darauf geht's zu dritt auf einen Ausritt. Anouscha hat keine Freude an mir und will mich vertreiben. Die Menschen haben jedoch alles unter Kontrolle und geniessen die Zeit mit uns zusammen.

04.09.09: Nach dem Frühstück werde ich zusammen mit Thirza verladen. Schawi und Anouscha sollten sich ein schönes Wochenende machen. Der Abschied dauert etwas lange, doch dann fahren wir los. Nach einiger Zeit wird gestoppt und Stefan schaut hinein. Wir bekommen ein paar Gutis und weiter geht die Fahrt. Nach längerer Zeit werden wir zum Aussteigen gebeten und in einen alten Stall mit kleinen Boxen geführt. Es gibt etwas komisches zu fressen. Danach werden wir gesattelt und Silvia geht mit mir, Esther und Thirza auf einen stürmischen Ausritt. Es ist allen etwas unheimlich, aber wir Vierbeiner verlassen uns voll auf unsere Frauchen. Müde im Stall angekommen, ist wieder Action angesagt. Es ziehen Curt-Wybren, Ilonka und Everina im Stall ein. Ich freue mich über Thirza und Ilonka neben mir, doch Everina ist mir suspekt und ich vertreibe sie.

05.09.09: Am nächsten Morgen erhalten wir endlich fressbareres Heu. Bald werden wir gesattelt und es geht auf einen Ausritt mit interessanten Begegnungen. Ich freue mich zusammen in der Gruppe unterwegs zu sein mit so vielen mir bekannten Friesenpferden.


Wieder zurück im Stall folgt zuerst Mittagsruhe und danach werden wir alle für einen besonderen Anlass schön frisiert. Danina übernimmt das Flechten bei mir, weil sie das besonders gut kann. Es freut mich, dass ich neben meiner Freundin Ilonka stehen darf.


Viele spanische Pferde und der Friesenwallach Jorrit sind hinzugekommen.
Plötzlich pressiert es allen und wir reiten los.


Nach einiger Zeit gehen wir durch das Dorf Le Noirmont und betreten einen Platz vor der Kirche. Dort müssen wir lange stillstehen, was nicht immer einfach ist mit so vielen Pferden überall. Nach und nach kommen Leute aus der Kirche. Einige davon kenne ich von früher. Sie begrüssen uns freudig.

Bildergalerie zum Jura-Weekend


Nun werden wir doch langsam zappelig und so geht's zurück zum Stall wo wir uns ausruhen können. Wir werden viel gelobt und verwöhnt.


06.09.09: Nach dem Morgenessen ist wieder Action angesagt. Wieder werden wir gesattelt und es geht auf einen langen Ausritt, über Hügel, durch Täler, durch Wiesen und Wälder. Bei sonnigem Wetter, für Pferde und Reiter viel Freude und Genuss. Als wir wieder zurück kommen, sehen wir von weitem schon, wie die beiden zurückgebliebenen Männer auf uns warten.
Es folgt eine Ruhepause und danach werden wir alle wieder in die Pferdeanhänger verladen und ich bin froh, dass ich zusammen mit Thirza fahren kann. Als wir anhalten und ich zum Aussteigen gebeten werde, geht alles schnell. Thirza bleibt im Cleomobil. Ich bin Zuhause und werde in mein Abteil geführt, wo ich von meinen Boxennachbarn stürmisch begrüsst werde. Silvia und Stefan geben mir ein paar Gutis und schon sind sie wieder weg. Die lieben Frauen vom Stall bringen mich zusammen mit Calvados noch etwas auf die Weide und ich kann mich wieder ganz entspannen.

November 2009

Herbstritt mit Stefan :-) 

Nach oben

(C) 2000 - 2016 by  Recher Webservice