Du befindest dich hier: 

>> Cleopatra  >> Tagebuch  >> 2014 

  |  

Links

  |  

Seitenindex

  |  

Kontakt

  |

2014

Was ist in diesem Jahr geplant?

April 2014 - Patrouillenritt Gossau



Über 14 km langer Patrouillenritt mit 7 Spiele-, 1 Bodenarbeits- und 1 Frage-Posten.

Beim Singen mit Ganellonis im Mund und beim Aufheben von Tischbomben-Innereien (mit sehr kurzer Zange) haben wir nicht so geglänzt. Ansonsten lief es ganz ordentlich.


Mai 2014


5. Mai - juhuiiii - das neue Zugfahrzeug ist da !


Juni 2014

Patrouillenritt Sihltal

Schon beim ersten Posten (Sonntagsmaler) machten Silvia und Stefan 0 Punkte. Aramis und ich konnten nichts tun. Danach haben wir aber alles gegeben und waren auch ziemlich gut. Es war sehr heiss. Glücklicherweise führten fast alle Wege durch den Wald. Einmal haben unsere Menschen uns auch noch falsch rum geführt. Sie übersahen einen Pfeil und wir machten einen Umweg von 1-2 Kilometer. Tsssss ....
Schlussendlich reichte es trotz Nuller noch für den 19. Platz.

Patrouillenritt Jakobstal

9. Juni: Auch hier misslingt der erste Posten und unsere Menschen verstehen die Welt nicht mehr. Sie meinten es wäre einfach. Das dachten Aramis und ich aber gar nicht. Diese vielen Sterne am Boden haben mich sehr verunsichert und ich wollte nicht mal in die Nähe gehen. Aramis war etwas mutiger, ist aber dann gestiegen als er die Glitzerfolie berührte. Also hier keine Chance unser Vertrauen zu erhalten.
Die weiteren Posten klappten dann trotz vorhandener Skepsis um einiges besser. Es war brütend heiss (34 Grad) und wir mussten bei 2 Posten galoppieren. Entsprechend nassgeschwitzt waren wir. Im Hänger war es nicht weniger heiss und so waren Aramis und ich sehr erleichtert, dass wir bei der Ankunft im Stall kühl geduscht wurden.

Nachwuchsreiterin Norina übt schon fleissig ....

Norina mit Cleo beim Training

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

Herbst 2014


Ahhh - das tut gut!

Dezember 2014 Chlausreiten in Bülach

Silvia hat uns am Chlausreiten an der "Kombinierten Prüfung" mit dem "mittleren Schwierigkeitsgrad" angemeldet. Also wurde im Vorfeld schon viel trainiert.

7. Dezember 2014
Kaum dürfen wir aus dem Pferdeanhänger aussteigen, zischt auch gleich ganz unverhofft ein lauter Zug vorbei. Aramis und ich erschrecken heftig und brennen kopflos durch. Silvia wird von mir überrannt und zu Boden geschleudert und Aramis schleift Stefan mit, weil er nicht loslässt.
Als wir alle wieder beieinander sind, überlegen sich unsere Menschenfreunde wie es nun weiter gehen soll. Beide sind sehr schmutzig und es zeigen sich bereits verschiedenste Verletzungen. Von mega Schürfungen, Quetschungen bis hin zum Rippenbruch bei Silvia ist alles vertreten.
Sie entschliessen sich aber „es durchzuziehen“ und nach eiliger Reinigung gehen wir alle zitternd zur Bodenarbeitsprüfung. Diese geht ganz gut bei beiden Paaren. Anschliessend eilen wir zum Tenue-Wechsel.
Auf dem Weg zur gerittenen Prüfung trippelt Aramis herum und veranstalt Kapriolen.
Dort angekommen muss ich gleich mit Silvia starten. Wir sind beide sehr nervös und "verpatzen" einiges. Stefan und Aramis haben ihre Nerven besser im Griff und erzielen mit dem 4. Platz ein Bomben-Resultat. Stefan ist happy. Silvia und ich werden auf dem 9. Rang, etwa in der Mitte platziert. Silvia ist mit unserem Resultat mehr als zufrieden, angesichts des vorangehenden Desasters.

Nach oben

(C) 2000 - 2016 by  Recher Webservice